Umschuldung Schweiz

Fast die meisten Banken in der Schweiz bieten Umschuldungskredite an, die sich für Sie als Kreditnehmer unter Umständen sehr lohnen. In der Regel erfolgt die Umschuldung per Überweisung des beantragten Kreditbetrags an den alten Kreditgeber. Die Umschuldung ist bei den Privatkrediten in der Schweiz durchaus üblich. Denn die Reduzierung der Kreditraten durch einen neuen und günstigeren Kredit kann für Sie große finanzielle Vorteile bringen.

Sichern Sie sich auch hier ein passendes Darlehen und vergleichen die Konditionen der aktuellen Testsieger wie die Postbank, wenn Sie mögen.

Was der neue Kreditgeber bei einer Umschuldung in der Schweiz benötigt

Der neue Kreditgeber benötigt bei der Umschuldung des Kredits lediglich die Kopie Ihres bisherigen Kreditvertrags, eine Schlussabrechnung sowie die entsprechende Bonität. Hierbei sollten Sie allerdings beachten, dass manche Banken eine Gebühr für die Schlussabrechnung verlangen. Die neue Bank oder der neue Kreditvermittler werden sich anschießen um den Rest kümmern.

Unsere Partner vergleichen

Wie Sie die Umschuldung in der Schweiz vornehmen

Nachdem Sie ein Kreditangebot mit einem tieferen Zinssatz ausfindig gemacht haben, können Sie die Umschuldung beim neuen Anbieter beantragen. Am besten sollten Sie sofort Ihre Schlussberechnung der alten Bank beilegen, damit diese mit dem neuen Kredit verrechnet werden kann. Dabei sollten Sie sich beim derzeitigen Kreditgeber über eventuell anfallende Gebühren für die Schlussabrechnung informieren. In der Regel ist die Gebühr kleiner als die Ersparnis durch die Umschuldung, sodass sich der Wechsel lohnt. Erst nachdem Sie eine Aufnahmebestätigung von der neuen Bank oder dem Vermittler erhalten haben, können Sie Ihren bestehenden Kredit kündigen.

Umschuldung Dispo

Vor der Umschuldung in der Schweiz Vergleichsrechner nutzen

Damit Sie ein Kreditangebot mit einem tieferen Zinssatz ausfindig machen können, müssen Sie die verschiedenen Angebote der Banken und der Vermittler miteinander vergleichen. Hierfür stehen Ihnen kostenlose Vergleichsrechner im Internet zur Verfügung. Nachdem Sie ein gutes Angebot gefunden haben, können Sie das mögliche Sparpotenzial einer Umschuldung ermitteln. Auch dafür können Sie den Kreditrechner in Anspruch nehmen. Für den Vergleichsrechner sind nur wenige Angaben nötig: Höhe des gewünschten Kredits, Laufzeit, Ihre finanziellen Verhältnisse mit Einnahmen, Ausgaben oder Verbindlichkeiten und die wichtigsten persönlichen Daten.

wie viel eine Umschuldung in der Schweiz kostet

Grundsätzlich ist die Umschuldung in der Schweiz kostenlos. Dies ist im Konsumkreditgesetz ausdrücklich so geregelt. Ihren Kredit können Sie demnach bei allen Schweizer Anbietern vorzeitig ablösen, ohne dass Sie künftig weitere Raten zahlen müssen. Eine solche Umschuldung akzeptieren im Prinzip alle Banken und Kreditvermittler.

Umschuldung Dispo

Wann sich die Umschuldung in der Schweiz lohnt

Die Umschuldung in der Schweiz lohnt sich für Sie, sofern die Zinskosten des bestehenden Kredits höher sind als die Kosten des neuen Kredits. Da die Zinskosten mit steigendem effktivem Jahreszinssatz zunehmen, sollten Sie ein Kreditangebot mit tieferen Jahreszinsen suchen. Entscheidend sind hierbei allerdings die Gesamtkosten für den neuen Kredit.

Kredite für Umschuldung – die besten Umschuldungskredite in 2020 finden